Kim Weston - Kunsträume

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kim Weston

Weston - Vier Generationen
Kim Weston (geb. 1953)
Kim Weston wird in eine Fotografenfamilie hineingeboren. Seit seiner Kindheit steht für ihn fest, dass auch er Fotograf wird. Seine erste Arbeit ist es, seinem Vater bei der Entwicklung der Filme zu helfen. In den ersten Jahren seiner Tätigkeit fotografiert er vor allem Felsen und
Bäume im traditionellen Weston-Stil. Im Alter zwischen 20 und 30 Jahren verlegt er seinen Motivschwerpunkt hin zu Aktstudien. Anfänglich fotografiert er in der freien Natur, doch nimmt er später die Modells im Studio vor gemalten Kulissen auf. Seine Atelierakte werden immer komplexer und spiegeln oft Geschichten aus seinem Leben wider. Auch im Zeitalter der überall präsenten digitalen Fotografie setzt Kim Weston weiterhin auf die Vorteile der analogen Technik. Er arbeitet immer noch mit Film, entwickelt seine Negative selbst und fertigt die Abzüge in der eigenen Dunkelkammer. Neben seiner Arbeit bietet Kim zusammen mit seiner Frau Gina Foto-Workshops in der Gegend von Carmel/Kalifornien und auf der ganzen Welt an.
Kim lebt seit 27 Jahren in dem Haus seines Großvater Edward Weston und er genießt es immer noch.






Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü